Q

Am 23. Juni ...

... zwischen 14.00 und 17.00 Uhr öffnen wir unser Haus für alle Interessierten. Sie möchten dabei sein? Dann melden Sie sich bitte bis zum 9. Juni bei uns an unter 040/535-70-50 oder per Mail an dhip@dashausimpark.de.

Fb Dhip Offene Tuer 2

Geborgenheit erfahren:
Wohnen im Haus im Park

Hell, freundlich, einladend: Das Haus im Park beeindruckt mit seiner offenen Architektur. Der 2003 errichtete Neubau ersetzte das alte Gebäude aus den 60er Jahren. Die großen Glasflächen lassen viel Licht hinein und ermöglichen einen herrlichen Blick ins Grüne. Das Haus ist in sechs farblich gekennzeichnete Wohnbereiche gegliedert und überall barrierefrei zugänglich. Es gibt mehrere Gemeinschaftsräume, moderne Therapiebereiche, ein behindertengerechtes Pflegebad und vieles mehr. Zentraler Treffpunkt ist das große Foyer, das für Veranstaltungen und gemeinsame Aktivitäten zur Verfügung steht. Das Highlight unseres Hauses ist der parkähnliche Garten. Er lädt das ganze Jahr über dazu ein, Zeit im Freien zu verbringen und die Natur zu genießen.

Raum zur Entfaltung: Unsere Zimmer

Jeder Mensch braucht einen eigenen Raum, in dem er sich wohl und geborgen fühlt. Unseren Bewohner*innen stehen in der Regel Zimmer mit rund 20 m² Größe zur Verfügung. Alle Zimmer haben große bodentiefe Fenster mit Blick ins Grüne und verfügen über ein barrierefreies Duschbad. Bewohner*innen im Erdgeschoss haben sogar einen direkten Zugang zum Garten. Die Zimmer sind wohnlich gestaltet und verfügen über eine Basisausstattung, die individuell ergänzt werden kann. Selbst mitgebrachte Möbel, Bilder und Dekoartikel machen aus jedem Zimmer ein individuelles Zuhause.

Alle Zimmer verfügen über:

  • Pflegebett und Nachtschrank
  • Tisch mit Stühlen, Kleiderschrank
  • Gardinen
  • Duschbad und WC
  • Notrufanlage
  • Anschlüsse für Telefon und Kabel-TV
  • Reinigungs- und Wäscheservice

Wohnfühlen:
Mit Blick ins Grüne

Miteinander leben: Therapie- und Gemeinschaftsräume

Zeitung lesen, andere Bewohner*innen treffen, miteinander essen, trinken oder feiern: Unsere Gemeinschaftsräume stehen für viele Aktivitäten offen. Alle Wohnbereiche verfügen über eine große Wohnküche sowie verschiedene Sitzecken, die zum Verweilen einladen.

Hinzu kommen die beiden Therapieräume „Rote Ranunkel“ und „Blauer Enzian“, die zum Werken, Basteln oder Spielen genutzt werden können. Im Raum „Blauer Enzian“ finden zudem viele Angebote für demenzerkrankte Bewohner*innen statt – zum Beispiel das gemeinsame therapeutische Frühstück und Mittagessen. Für therapeutische Bewegungs- und Wellnessangebote steht außerdem ein großzügiges Pflegebad mit Klangbadewanne bereit.

Zentrum unseres Hauses ist das große, offene Foyer mit Zugang zum Garten. Es dient als gemeinsamer Treffpunkt für Veranstaltungen, Feiern und viele weitere Aktivitäten.

Natur genießen:
Unser Garten

Erholsame Spaziergänge, Naturbeobachtungen, gemütliche Grillabende, herrliche Sommerfeste: Unser Haus ist von einem großen parkähnlichen Garten mit ca. 10.000 Quadratmetern umgeben, der eine Vielzahl von Aktivitäten im Freien ermöglicht und zu jeder Jahreszeit reizvolle Ansichten bietet. Geschwungene Wege führen durch sattes Grün und einen alten Baumbestand. Pavillons und kleine Teiche laden zum Verweilen ein. Überall herrscht eine angenehm entspannte und einladende Atmosphäre inmitten der Natur. Wer sich nicht nur entspannen möchte, kann an Sport- und Bewegungsangeboten teilnehmen, auf unserem Barfußweg die Sinne schulen oder sich leichter Gartenarbeit widmen – zum Beispiel an unseren Hochbeeten.

Richtungweisend: Unsere Hausordnung

Gegenseitige Rücksichtnahme, Achtung des Anderen, Verständnis und Ordnung sind wichtige Voraussetzungen für eine gute Lebensgemeinschaft. Um diese Voraussetzungen sicherzustellen, beachten Sie bitte unsere Hausordnung.
Diese Hausordnung ist Bestandteil aller mit den Bewohner*innen geschlossenen Einrichtungsverträge
Skip to content